Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu

Katzen

201609 scheue katzen

Unsere Katzen haben bei uns im Katzenhaus mit ausbruchssicherem Innenhof zwar ein neues Zuhause gefunden, doch es könnte für sie schöner sein. Schöner, weil sie glücklicher wären, wenn sie eine neue Bleibe finden würden, bei denen sie ihrem eigentlichen Naturell entsprechend ihre Freiheit wieder genießen dürften.

Sie sind alle aus unterschiedlichen Gründen bei uns geblieben. Alle wurden ursprünglich gesichert, um kastriert zu werden. In diesem Zusammenhang wird dann auch überlegt, inwieweit sie zurückgesetzt werden können. Das wird von Katze zu Katze individuell entschieden. Für einige haben wir Plätze auf Reiterhöfe oder anderen Gnadenhöfen finden können. Die Katzen auf den Fotos und viele weitere sind bei uns geblieben...

Sei es, weil sie zu krank waren um wieder zurückgesetzt zu werden oder weil eine Versorgung vor Ort nicht sichergestellt werden konnte. Einige sind aber auch Streuner aus dem Tagebau-Gebiet. Dorthin wurde keine nach der Kastration zurückgesetzt. Der Ort Alt-Borschemich wird jeden Tag Stück für Stück abgerissen und somit verlieren sie auch dort ihr Zuhause. Einige wandern zwar ab ins nächste Dorf, aber auch dort sind sie nicht erwünscht, wie uns immer wieder von Anwohnern berichtet wird. Das Schlimmste ist aber jedoch, daß einige sich in den alten Schuppen und Kellern bei Geräuschen verstecken und Gefahr laufen bei den Abrissarbeiten lebend begraben zu werden.

Uns liegt es sehr am Herzen, daß die Mäuse nicht einfach irgendwohin abgesetzt werden und genauso wenig setzen wir sie wieder irgendwo aus und überlassen sie sich selbst. Keine der von uns gesicherten Katzen wird von uns abgegeben, wenn eine Versorgung mit Futter und Dach überm Kopf nicht gewährleistet wird. Alle leben bei uns friedlich zusammen und haben untereinander auch Freundschaften gebildet. Wäre also schön, wenn sie immer mit dem Partner zusammen umziehen dürften, der ihnen ans Herz gewachsen ist. Die meisten von ihnen haben im Laufe der Zeit auch Vertrauen zu uns Menschen gewonnen. Beim Füttern kommen sie rasch angelaufen und kann man sie inzwischen auch streicheln. Bisher leider nur von den Personen, die sie auch kennen. Wir sind uns daher sicher, daß wenn ihnen Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen entgegengebracht wird, sie es auch mit Vertrauen belohnen.

Zalina
Wolli
Naomi
Katinka
Kalli
Izzy
Grumpinsky
Futter
Flora
Filou
Felix
Evita
Clara
Bashira
Akita

Für diese Seelchen suchen wir eine neue Bleibe, bei Menschen die ihnen die Chance auf ein glücklicheres Leben schenken möchten und sich bewußt sind, daß es möglicherweise keine Kuschelkatzen werden. Allerdings haben wir schon oft die Erfahrung gemacht, daß sie in einer neuen Umgebung plötzlich den Schalter umgelegt haben und durchaus sehr intensiven Kontakt zu ihrem Menschen aufgebaut haben. Wichtig wäre es, daß sie erst einmal für ca 4–6 Wochen „festgesetzt“ werden, damit sie ihren Kompaß einnorden und dann auch da bleiben, wo sie hingehören. Wir bitten auch die Interessenten sich auch wirklich gut zu überlegen, ob sie die Herausforderung annehmen. Für diese Sensibelchen wäre es ganz furchtbar, wenn sie wieder umziehen müßten.

Eine Aufnahme solcher Katzen wäre ein wirklich großer Beitrag für den Tierschutz, denn für jedes gut untergebrachte Tier kann ein neues Notfellchen nachrücken, was sonst unversorgt und hungernd sein Dasein in den Straßen fristet. Gerade in den nächsten Monaten werden uns erfahrungsgemäß wieder vermehrt Streunerchen gemeldet, die unsere Hilfe benötigen. Und darum ist jeder freie Platz so immens wichtig! Wer unseren Mäusen ein neues Zuhause mit Freigang schenken möchte – bitte eine Mail anDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Angabe der Telefonnummer – wir rufen dann in einer ruhigen Minute zurück und können alles besprechen. Natürlich sind alle kastriert und gekennzeichnet!