ACHTUNG NEUE RUFNUMMER: Das Tier Refugium Wegberg ist ab sofort unter der Rufnummer: 0049 152 08411923 wieder erreichbar!!


 

Igel-Notfälle nehmen kein Ende

Gestern und heute haben wir insgesamt 16 Igel-Notfälle aufgenommen.
11 Babys und 5 Adulte.
Eines hatten alle gemeinsam- abgemagert und/oder dehydriert.
Bei den ausgewachsenen Igel hatten 3 Schnittverletzungen. 2 davon so schwer und so stark bereits mit Fliegenmaden befallen,
daß wir einen euthanasieren lassen mußten und der andere bei uns verstarb bevor der Tierarzt kam.
Es tut einfach so weh, wieviele notleidende Tiere um uns herum sind.

Wir haben in diesem Jahr bereits weit über 100 Igel aufgenomen. Dabei ist die Saison noch lange nicht zu ende!
Besonders im Herbst wird es nochmals kritisch, wenn die Igel noch nicht genug Gewicht aufgebaut haben, um in der freien Bahn den Winter überleben zu können.

Wir danken den Menschen, die Hilfe für die Igel suchen, sie sichern und zu uns oder Kollegen bringen.
Wir danken den Fahrern, die sie abholen.
Wir danken vor allem Euch Unterstützern,
denn ohne Eure Spenden könnten wir nicht in dieser Form helfen.

Eigentlich haben wir keine Kapazitäten mehr für weitere Aufnahmen, denn neben den Igeln kommen noch weitere Wildtiere zu uns.
Aber wir können auch nicht die Tiere sich selbst überlassen, wenn sie in Not geraten.
Es ist nicht das erste Jahr, dass es Igel "regnt". Aber dieses Jahr übertrifft die Anzahl alle vorangehenden. Und jede Igelstation geht derzeit weit über ihre Grenzen hinaus - ob physisch oder finanziell.

Hier findet ihr eine kleine Sammlung der Igel, die zu uns gebracht wurden innerhalb der letzten zwei Monate.

 

  • 36430415_1781163648633880_7708464297629712384_n
  • 36815664_1794631537287091_1660034027026907136_n
  • 38125784_1829335313816713_3271326132363853824_n
  • 38856415_1844899045593673_577763806726324224_n
  • 40452350_1876327802450797_7865562815359090688_n
  • 40756670_1879586885458222_8247475928704221184_n
  • 60924509_2252881368128770_893695596655804416_n
  • 61117981_2257195057697401_4217832037005918208_n
  • 61696869_2271506019599638_5534891149963034624_n
  • 61914693_2274782129272027_8263737967672033280_n
  • 61946819_2271506082932965_4545865777760174080_n
  • 62040079_2274787152604858_1146785770162356224_n
  • 62047481_2271477639602476_5151616441790758912_n
  • 62352045_2278228072260766_6273328729749979136_n
  • 64676436_2293175974099309_8611391488401604608_n
  • 65672548_2319415808141992_2767937106071257088_n
  • 66004819_2322242991192607_1474452561795743744_n
  • 66152544_2322977667785806_5826038551938072576_n
  • 66346139_2333038366779736_3035011031668621312_n
  • 66360308_2337645239652382_3173769944554799104_n
  • 66463082_2329666080450298_8618015221325234176_n

Große Suchaktion im Beecker Wald


Am 25. 05. abends erreichte uns eine Meldung einer toten Katze, die in einer Plastiktüte am Straßenrand Richtung Beeck lag. An der Fundstelle haben wir festgestellt, dass sie säugte.

Zusammen mit tollen Tierfreunden haben wir tagelang in Schichten im Wald gesucht und nichts gefunden.

Weiterlesen: Große Suchaktion im Beecker Wald

Ein wichtiger Hinweis!

24.05.2019 Im Juni 2016 konnte ein freier Fall der MonRo Ranch e. V. nur durch eine unbürokratische Unterstützung durch das Tier Refugium Wegberg e. V. verhindert werden. In der Folgezeit konnten unter dem Namen "Tier Refugium e. V. & MonRo Ranch" verschiedenste Projekte auf der MonRo Ranch zur Intensivierung des Tierschutzes verwirklicht werden.

Dessen ungeachtet wurde in den vergangenen Monaten von einer Vielzahl von Vereinsmitgliedern der Wunsch geäußert, in naher Zukunft wieder getrennte Wege zu gehen. Nach Monaten administrativer Korrekturen konnte dem Anliegen nunmehr Rechnung getragen werden; zum 01. Juni 2019 gibt es nach vertraglicher Vereinbarung keinen gemeinsamen Verein mehr mit der Bezeichnung „Tier Refugium Wegberg e. V. & MonRo Ranch“. Zeitgleich wird das Lebenswerk von Monika und Roman Kremers an altbekannter Wirkungsstätte unter dem neugegründeten Verein „Die MonRo Ranch e. V.“ zu neuem Leben erweckt. Das Tier Refugium Wegberg e.V. wird ebenfalls an bekannter Örtlichkeit in Rath-Anhoven nun wieder eigenständig agieren!

Eine Entscheidung für den Tierschutz – wir freuen uns, dies heute bekanntgeben zu können!

Verlassene Junghasen201903 Bannetze Junghase 02

19.02.2019 - Wir bekommen derzeit viele Anrufe zu gesicherten Feldhasen-Babys, vermeintlich Waisen

Bitte --> erst anrufen !!! ... und nur dann einfangen, wenn das Baby offensichtlich krank oder verletzt ist, sich auffällig verhält, oder an einer echten Gefahrenstelle hockt.

Weiterlesen: Verlassene Junghasen?

Weihnachtswunschbaum201812 Fressnapf 5

10.12.2018 - Weihnachten kann kommen! Ihr seid der Wahnsinn. Vielen, vielen Dank! ? Auch dieses Jahr gibt es wieder einen prall gefüllten Sack(-Anhänger) voller Geschenke für unsere Tiere! Herzlichen Dank auch an denFressnapf auf der Mittelstraße in Mönchengladbach, der uns dies ermöglichte und diese wirklich direkte, perfekte Hilfe jede Weihnachtszeit aufs Neue anbietet. Ihr seid klasse!

Die Aktion läuft noch mindestens bis Weihnachten und die Tiere und wir freuen uns über jede Überraschung! Genießt die Weihnachtszeit ?

Weiterlesen: Weihnachtswunschbaum